Es ist soweit

 Anand (li.) und Carlsen

Alle Augen in der Schachwelt sind nun auf Chennai gerichtet. Das heiß erwartete Weltmeisterschaftsmatch zwischen Magnus Carlsen und Viswanathan Anand steht bevor. Carlsen führt die Weltrangliste seit mittlerweile 3,5 Jahren an, aber erst jetzt greift er zum ersten Mal nach der WM-Krone. Ganze 95 Elopunkte trennen ihn vom WM-Titelverteidiger Anand, aber so klar wie die Sache auf dem Papier aussieht, ist es lange nicht. Carlsen's großer Abstand vor dem Rest in der Weltrangliste resultiert vor allem daher, dass er gegen die "schwächeren" 2700er Spieler mehr Punkte holt. Wenn man auf die Begegnungen zwischen ihm und den anderen Hochkalibern Aronian, Kramnik und Anand schaut, ist der Unterschied nicht mehr so gewaltig.

Trotzdem bleibt Carlsen natürlich der Favorit. Zwei Punkte sprechen jedoch für Anand. Zum einen spielt er in seiner Heimatstadt Chennai und die Unterstützung könnte kaum größer sein. Manche drehen es um und sagen, es lastet ein unglaublicher Druck auf ihn in Indien, aber ich denke das ist nicht der Fall. Zum anderen natürlich die Matcherfahrung. Während Carlsen das erste Mal um die Weltmeisterschaft spielt, ist es für Anand bereits das vierte Mal. Die letzten drei Matches gegen Kramnik, Topalov und Gelfand konnte er schlussendlich alle für sich entscheiden.

Zur Einstimmung möchte ich euch diese klasse Dokumentation über Carlsen und seine Vorbereitung auf das Match empfehlen. Gänsehaut, wenn Carlsen im zarten Alter von 13 mit Bubenstimme davon spricht, dass er alles daran setzen wird, um einmal Weltmeister zu werden.

Ich möchte so viele Partien wie möglich, wenn nicht alle, auf meinem Youtube-Channel analyiseren und werde die Videos dann immer hier auf der Seite posten. Und ja, ich werde alle Partien in deutsch analyiseren. Vielleicht, wenn ich Zeit und Lust habe, mache ich dann noch manchmal ein englisches hinterher, mal schauen.

Lasset die Spiele beginnen!