Deutschland startet mit Sieg bei der Mannschafts-WM

David Baramidze

Kaum ist die eine WM zu Ende, da fängt schon die nächste an! Die Mannschafts-WM startete gestern in Antalya, Türkei und seit langer Zeit ist auch Deutschland mal wieder dabei. Deutschland hatte sich als Europameister von 2011 qualifiziert und spielt nun gegen neun andere Teams ein Rundenturnier. Es wird an vier Brettern gespielt und Deutschland wird vertreten von Meier, Khenkin, Baramidze, Naiditsch und als Ersatzspieler Fridman.

Gestern ging es gegen das eloschwächste Team im Turnier, die Ägypter, aber auch die müssen erst mal geschlagen werden. Entscheidend erwies sich dabei die Begegnung an Brett 4, wo Amin Bassem auf David Baramidze traf:

Während Meier überzeugend gewann und Khenkin remisierte, verlor Naiditsch mit Weiß gegen den klar eloschwächeren Shoker. Von daher war dieser Sieg ausschlaggebend für den Gesamtsieg von Deutschland in dem Match.

Die Partien könnt ihr zum Beispiel hier live verfolgen.

Ich bin übrigens in zwei Tagen selber schachlich aktiv, dann spiele ich beim National Chess Congress in Philadelphia!