Weltmeisterschaft Anand - Gelfand (1)

Soo, lang nichts mehr geschrieben! Aber keine Sorge, ich mach nicht den Gustafsson ;) Am liebsten berichte ich ja von meinen Turnieren und anderen schachlichen Aktivitäten, aber da gibt es zurzeit nicht viele. Ich bin einfach zu sehr mit der Vorbereitung auf das Schach-Fußball-Turnier in Bremen am kommenden Sonntag beschäftigt. Naja, nebenbei auch noch mit meinem Studium in den USA, was Ende August beginnen soll. Aber bald gehts wieder los, am 30.Mai steht der Mitropa-Cup in Kroatien an. Die Aufstellungen sind schon draußen, schaut mal hier. Sind ein paar gute Leute dabei, ich freu mich drauf!

Nun zur Überschrift meines Posts, die WM. Vier Partien bisher gespielt und eine davon war so spannend wie die andern drei zusammen. Ich habe sie mir mal vorgenommen:

Wie im Video bereits erwähnt, sind beide im ersten Drittel der WM kaum Risiko eingegangen. Vor allem Gelfand spielt mit Weiß auf +=-Stellungen, aber Anand hat bisher keine Mühe, die minimal schlechteren Stellungen zu verteidigen. Vor der WM wurde Vishy als heißer Favorit gehandelt, aber so klar ist die Sache natürlich lange nicht. Eine schlechte Partie oder auch vielleicht nur ein Fehler an der falschen Stelle und schon kann der Weltmeister hinten liegen. Aus meiner Sicht spricht aber für Anand, dass er neben 1.d4 auch noch 1.e4 in petto hat. Gelfand dagegen ist ganz starr auf 1.d4 festgelegt und scheint bisher keine Waffe gegen Anands Slawen gefunden zu haben. So, morgen geht es weiter mit einer Weißpartie für Anand. Ich bin gespannt, welche Nebenvariante er sich diesmal gegen den Grünfelder von Gelfand zurechtgelegt hat. Vielleicht wiederholt er aber auch die Partie aus Runde 3?! Mal schauen...